Der Zukunftskongress für Bildung und Betreuung

Invest in Future holt Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Pädagogik an einen Tisch. Gemeinsam diskutieren wir aktuelle Entwicklungen und hartnäckige Hürden im Bereich Bildung und Betreuung. Und wir erarbeiten Lösungsansätze, denken voraus und konstruieren eine Basis, um stark für die Zukunft zu sein.

Jetzt vernetzen: Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Weil Zukunft alle angeht!

Jeder ist gefragt, denn Beteiligung ist wichtiger denn je. Was können Unternehmen für ihre Mitarbeiter mit Familie tun? Wie bewirken wir einen Mehrwert durch Unterstützung? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, um Menschen den Mut zu geben, an sich und ihre Ideen zu glauben? Wie können sie dabei Geld verdienen? Und was kann die Pädagogik tun, um Kindern das nötige Selbstbewusstsein und die Kraft zu vermitteln, um ein erfolgreiches Leben führen zu können? Wie kann Deutschland wieder mehr Gründergeist eingehaucht werden? Und ist das Versprechen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie tatsächlich machbar oder müssen wir hier ganz neu denken?

Verschiedene Bausteine tragen zu einer erfolgreichen Gesellschaft bei. Darum ist der Kongress 2015 auch in unterschiedliche Themenblöcke gegliedert: „Beteiligung vs. Egoismus“, „Gründergeist“, „MINT“, „Fachkräftemangel in der Kinderbetreuung“ und „Ein Leben mit Familie und Beruf“ bilden mit ihren Foren, Workshops und Diskussionsrunden ein breites Spektrum der Schwerpunkte ab, die uns und unsere Gesellschaft bewegen.

Um Klarheit zu gewinnen, was Deutschland braucht, um zukunftsfähig zu bleiben, ist jeder Einzelne gefragt – die Bedürfnisse, aber auch die Fähigkeiten des Individuums müssen berücksichtigt und eingebracht werden. Welche diese sind, wollen wir gemeinsam erarbeiten. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! Denn genau da fängt Beteiligung an.


Themenschwerpunkte 2015

Beteiligung versus Egoismus

Was brauchen Kinder um Beteiligung zu lernen? Was brauchen sie, um Ihren Platz in der Gesellschaft zu entwickeln? Was für Voraussetzungen müssen aus pädagogischer Sicht geschaffen werden? Sind Elternbeiräte tatsächlich repräsentativ für die Elternschaft? Wie gewinnen wir andere Eltern dafür, sich einzubringen? Wie gestaltet sich die Wertevermittlung in der Kita? Wer entscheidet, welche Werte wertvoll sind?


Gründergeist

Was brauchen Menschen, um Gründer zu werden? Aktiv werden: Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind bei der Gründung einer eigenen Kindertagesstätte zu beachten? Wie funktioniert die Finanzierung und welche wirtschaftlichen Spielräume haben Sozialunternehmer?


MINT

Vorstellung der Preisträger des KitaStar 2015. Wie können wir MINT-Themen in den Alltag von Kita und Schule integrieren? Welche Vorteile bringen MINT-Kooperationen zwischen Kitas und Forschungseinrichtungen und wie können sie fruchtbar verlaufen?


FACHKRÄFTEMANGEL IN DER KINDERBETREUUNG

Wie können wir damit umgehen, dass uns die Fachkräfte fehlen? Wie kann der Tagesablauf trotz personeller Engpässe in der Kita qualitativ hochwertig gestaltet werden? Praxisexkurs: Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden? Ergebnis: Thesenpapier.


EIN LEBEN MIT FAMILIE UND BERUF

Ist die „work-life-Balance“ reine Illusion? Können wir Familie, Liebe und Karriere wirklich vereinbaren?Vorstellung: Studie „Familie und Beruf“. Aufrütteln: Wie bekommen wir das Thema „Beruf undPflege“ raus aus der Grauzone? Vorstellung: Wie kann ein ganzheitliches Pflegekonzept für Unternehmenaussehen? Schauen Sie auf Best Practice Beispiele.


Ihr Ansprechpartner

Regina Pfeiffer

Projektleitung Invest in Future
0711-656960-63

Anmeldung

In Kürze gelangen Sie hier direkt zur Anmeldung.


Frühbucher-Rabatt

Interesse? Folgen Sie dem Pfeil!