Auch Babyboomer werden alt! Wie lassen sich Pflege und Beruf sinnvoll koordinieren?

Auch in diesem Jahr gibt es bei Invest in Future ein eigenes Themensegment, das sich speziell an Entscheider aus Wirtschaftsunternehmen richtet. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist und bleibt ein Topthema für Unternehmen. Vereinbarkeitsmodelle sind elementar für die Fachkräftesicherung und Mitarbeiterbindung. Dabei ist die Kinderbetreuung mittlerweile als Standard gesetzt. Anders sieht es bei der Vereinbarkeit von Pflege und Beruf aus. Schon jetzt sind Kommunen und soziale Einrichtungen an ihrer Belastungsgrenze angekommen, was die Hilfe zur häuslichen Pflege angeht.

Babyboomer Special-Thema bei Invest in Future 2017

Wer organisiert eigentlich die Betreuung und Pflege zu Hause? In der Regel werden die Kinder der Pflegebedürftigen in die Pflicht genommen. Oft ist hier die Rede von der sogenannten „Sandwich-Generation“. Gemeint sind Personen mit einer Doppelverantwortung: Sie kümmern sich sowohl um die Pflege und Betreuung der eigenen älteren Angehörige als auch um die Betreuung und Erziehung ihrer Kinder. Zusätzlich müssen sie der Rolle des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin gerecht werden und mit beiden Beinen im Berufsleben stehen.

Zukunftsorientierte Unternehmen können hier präventiv ansetzen, informieren, aufzeigen und unterstützen. So werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermutigt, die Vereinbarkeit zu schaffen und bleiben dem Unternehmen erhalten.

Als Einstieg zum Thema sind Interessierte am zweiten Kongresstag von 11:00 bis 13:00 Uhr zur Vortragsreihe eingeladen „Auch Babyboomer werden alt! Wie lassen sich Pflege und Beruf sinnvoll koordinieren?“. Besprochen werden unter anderem die Auswirkungen der Pflegestärkungsgesetze auf Mitarbeiter, alternative Ansätze wie das Konzept Caring Community und technische Lösungen wie Smart Home und Ambient Assisted Living.

Am Nachmittag des zweiten Kongresstages bieten Referentinnen und Referenten von 14:00 bis 16:00 Uhr Basic- und Advanced-Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten rund um Pflege und Beruf an. Unternehmerinnen und Unternehmer diskutieren hier über Konzepte, die es ihren Beschäftigten erleichtern, den Spagat zu bewältigen. Eine echte Chance für Firmen, sich zum Experten für Betreuung und eine gute Work-Life-Balance zu machen.

Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier auf den jeweiligen Unterseiten.

„Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den nächsten Jahren wachsen und eine Größenordnung erreichen, die ohne familiäre Unterstützungsnetzwerke kaum zu bewältigen sein wird. Die daraus entstehende Dreifachbelastung kann zu einer massiven Überforderung der Betroffenen führen. Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf sind deshalb aus der modernen Personalpolitik von Unternehmen nicht mehr wegzudenken.“

Ralf Oberle, Moderator der Vortragsreihe

Ralf Oberle, Moderator der Vortragsreihe "Auch Babyboomer werden alt - Wie lassen sich Pflege und Beruf sinnvoll koordinieren?"