Der Zukunftskongress für Bildung und Betreuung

Invest in Future holt Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Pädagogik an einen Tisch. Gemeinsam diskutieren wir aktuelle Entwicklungen und hartnäckige Hürden im Bereich Bildung und Betreuung. Und wir erarbeiten Lösungsansätze, denken voraus und konstruieren eine Basis, um stark für die Zukunft zu sein.

Der Zukunftskongress für Bildung und Betreuung „Invest in Future“ zeigt am 26. und 27. September 2017 in Stuttgart Chancen und Entwicklungen für neue Lern- und Arbeitswelten auf. Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sowie Expertinnen und Experten von Bildungsträgern und aus der pädagogischen Praxis präsentieren Zukunftstrends und diskutieren sie mit dem Fachpublikum. Was bedeuten die gesellschaftlichen Veränderungsprozesse für Kitas? Müssen wir frühe Bildung und Betreuung neu denken?


Highlights 2017

Roger Spindler macht mit seinem Vortrag "Lebensstile 2020 - Wie der gesellschaftliche Wandel unsere Lebensformen und -stile in Zukunft prägt!" den Auftakt zum diesjährigen Kongress.
Wer über die Zukunft unserer Gesellschaft nachdenkt, wird in der Skizzierung von vielfältigen Lebensstilen fündig. Wie werden diese Lebensstile die Gesellschaft und die Ökonomie der Zukunft prägen?

Im Vortrag "Zukunftsszenario Arbeitswelt 4.0" wird Prof. Dr. Jutta Rump ein Szenario der Arbeitswelt 4.0 darstellen und mit Leben füllen. Der Vortrag wird einen theoretischen und zugleich anschaulichen Überblick zu Themen wie dem digitalen Wandel, Zeit- und Ortsflexibilität sowie Veränderungen in der Arbeits- und Wertekultur, Beschäftigung, Bildung und sozialen Sicherung geben.
So fügen sich verschiedene Elemente zu einem Bild, das Entscheidern in Bildung, Politik und Wirtschaft als Kompass und Orientierungshilfe dienen kann.


Auch Babyboomer werden alt!

Babyboomer Special-Thema bei Invest in Future 2017

Wie lassen sich Pflege und Beruf sinnvoll koordinieren? Die Zahl der Erwerbstätigen, die sich um einen pflegebedürftigen Familienangehörigen kümmern, wird in den nächsten Jahren rasant steigen.

Wie können Unter­nehmen darauf reagieren? In Vorträgen und Workshops gehen wir der Frage nach, wie sich Beruf und Pflege besser vereinbaren lassen.

Weitere Informationen gibt es hier!